Wilkommen zu Elewa

dem kreativen Forum für professionelles Lernen

Diese online Fortbildung bietet die Möglichkeit, zeitlich und räumlich flexibel die positive Kraft der lernenden Gemeinschaft zu erleben. In der Begegnung und Arbeit mit Kindern und Jugendlichen brauchen wir Kompetenz und Flexibilität, um mit den sich stetig wandelnden Herausforderungen freudig und kreativ umgehen zu können. Elewa verbindet moderne Technologie mit einem waldorfpädagogischen Verständnis für Lernprozesse und lädt Lehrerinnen und Lehrer ein, Teil einer lernenden Gemeinschaft zu werden und dabei persönlich und beruflich zu wachsen. Auf der Basis pädagogischen Wissens und Verstehens werden das Erforschen des eigenen Unterrichts und das kollegiale Gespräch Kraftquelle und Inspiration für die tägliche Arbeit.

Ulrike Sievers und Martyn Rawson sind verantwortlich für Konzeption, inhaltliche Gestaltung und technische Umsetzung. Basis hierfür sind die eigene langjährige Unterrichtspraxis sowie der reiche Erfahrungsschatz vieler Kolleginnen und Kollegen, die durch Gespräche und Materialien zur Vielfalt des Angebotes beitragen. Finanziell wird das Projekt von der Pädagogischen Forschungsstelle beim Bund der Freien Waldorfschulen unterstützt.

Unsere Vision – Die lernende kollegiale Gemeinschaft

Rudolf Steiners Erkenntnis, dass das kollegiale Miteinander- und Voneinander-Lernen die Grundlage einer nachhaltigen pädagogischen Praxis ist, hat nicht an Bedeutung verloren und nach wie vor stellt die Idee dieser kollegialen forschenden Praxis eine Herausforderung dar. Wir sehen im Angebot der online-Fortbildung die Möglichkeit, die kollegiale Gemeinschaft über das einzelne Kollegium hinaus auszuweiten und nach fast 100 Jahren Waldorfpädagogik auch über nationale Grenzen hinweg das kollegiale Gespräch zu pflegen und die Wirksamkeit der Waldorfpädagogik durch eine globale lernende Lehrergemeinschaft weiter zu vertiefen. Das dialogische Prinzip des kollegialen Lernens steht im Zentrum dieser Vision.

Blended learning in der Lehrerbildung

Menschliche Begegnung und gemeinsames künstlerisches Üben sind die Grundpfeiler der Waldorf-Lehrerbildung und finden in „offline“ oder „face-to-face“ Seminaren ihren Platz. In der Einbeziehung digitaler Medien sehen wir darüber hinaus die Möglichkeit, gemeinsam das Erforschung des eigenen Unterrichts zu üben sowie die kontinuierliche pädagogische Zusammenarbeit und das kollegiale Gespräch als Kraftquelle zu pflegen. Die Verbindung von online und offline Angeboten, das sogenannte blended learning, eröffnet Wege, die die Nachhaltigkeit der Lehrerbildung stärken und damit zur weltweiten Verbreitung und Vertiefung der Waldorfpädagogik beitragen können.

Unser Team

birte

Birte Vestergaard

ulrike-barth

Ulrike Barth

martyn

Martyn Rawson

IMG_5672

Ulrike Sievers

Founder